Zakopane

Zakopane - die Winterhauptstadt Polens

Zakopane ist eine Stadt in der Woiwodschaft Kleinpolen im südlichsten Teil Polens, rund 90 Kilometer südlich der Stadt Krakau in einem weiten Talbecken der Hohen Tatra nahe der slowakischen Grenze gelegen. Die Stadt ist das größte Wintersportzentrum des Landes.

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinRSS FeedPinterest

zakopane850

Zakopane ist einer der bekanntesten und von Touristen am liebsten besuchten Orte in Polen.

Den Stellenrang der Winterhauptstadt Polens erlangte Zakopane in der Zwischenkriegszeit dank der Entwicklung der Wintersportarten. Für Liebhaber des Winterwahnsinns bietet die Stadt Skigebiete sowohl für erfahrene Skifahrer, als auch für Anfänger.

Viele Generationen von Skifahrern machten ihre ersten Schritte auf dem Gubałówka- bzw. Antałówka-Berg, um erst dann ihre Fähigkeiten auf dem Gipfel vom Kasprowy Wierch auszuprobieren. Die Schönheit der einzigen in Polen alpenähnlichen Bergen lockt Gäste an, die von aktiver Erholung träumen.

Zur Verfügung der Skifahrer gibt es in Zakopane mehrere Zehnten von unterschiedlichen Liften und Seilbahnen. Die besten Bedingungen zum Skifahren gibt es in der Gegend vom Kasprowy Wierch, doch gibt es in Zakopane auch Angebote für wenig erfahrene Skifahrer, wie z. B. Koziniec.

Für Langstreckenskiläufer befinden sich geeignete Laufstrecken in der Gegend der Skisprungschanze. Erforderliche Ausstattung für Ski- und Snowboardfahren kann man an mehreren Stellen ausleihen.

Jedes Jahr findet in Zakopane an der Skisprungschanze Wielka Krokwia ein Welt-Pokal-Wettbewerb im Skispringen statt.

bialka_tatrzanska300Białka Tatrzańska, gleich attraktiv gelegen, ist ein idealer Ort nicht nur für den Winter-, sondern auch für den Sommerurlaub und ist durch die Organisation von Schullandwochen für Kinder und vor allem durch zahlreiche Skilifte bekannt. Kotelnica Białczańska hat drei Lifte: eine Seilbahn (1380 m) und zwei Skilifte (jeweils 690 m). Die Pisten wurden so angelegt, dass sie sowohl für erfahrene Ski- und Snowboardläufer als auch für Anfänger eignen. An der unteren Bahnstation steht ein Gasthaus, wo man sich ein wenig stärken und einen Goralentee trinken kann.

Folklorefestival der Berggebiete - Zakopane
Seit mehreren Jahrzehnten findet in Zakopane Ende August das Folklorefestival der Berggebiete, eines der bekanntesten Festivals dieser Art weltweit, statt.

An dieser Veranstaltung beteiligen sich Goralenensembles aus dem In- und Ausland, in drei Wettbewerbskategorien werden Gold-, Silber- und Bronze-Ciupagi (Goralenaxt) verliehen. Am Schlusskonzert beteiligen sich alle Preisträger und ein bunter Festzug von Goralengruppen schließt das Folklorefestival ab.

Goralenkarnevall - Bukowina Tatrzańska
Ein Skiläufer, der hinter einem Pferd mit einer wahnsinnigen Geschwindigkeit rast (Skiring), ist eine einzigartige und selten gesehene Szene. Falls Sie im Januar/Februar so eine Schau in Bukowina Tatrzańska sehen, heißt es, es findet das Goralenkarnevall statt. An diesem Wettbewerb beteiligen sich nicht nur Skiläufer. Während des Goralenkarnevalls treten auch Weihnachtssängergruppen auf, finden ein Räubertanzwettbewerb und Kumoterki-Rennen statt. Kumoterki sind einfache Schlitten, mit denen einst Kinder von Taufpaten zur Taufe gebracht wurden. Quelle: visit.malopolska.pl

Busverbindung nach Krakau - Flüge und Hotels in Krakau buchen

Werbung - Hotels in Kleinpolen