Die Schleuse in Miłomłyn

Die Schleuse in Miłomłyn

ist eine aus dem 19. Jahrhundert stammende Sehenswürdigkeit im Bereich der Wasserbaukunst und bildet einen bedeutenden Knoten am Elbląski Kanal, dessen Anlagen einen weltweit einzigartigen Charakter aufweisen.

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinRSS FeedPinterest

Schleuse in Milomlyn850

Von der Schleuse startet die Route in drei Richtungen: Druzno-See und Elbląg, Drwęckie-See, Ostróda und Szeląg Wielki- sowie Szeląg Mały-See, wie auch in der Richtung des Jeziorak-Sees und Iława.

Die Schleuse wurde in den Jahren 1872-76 aufgebaut, und bis 1926 wurde sie vollständig umgebaut. Die Stauanlage wurde 1993 einer Kernsanierung unterzogen.

Die Anlage in Miłomłyn ist eine Kammerschleuse mit der Konstruktion aus Beton.

Sie ist mit einflügeligen Stütztoren ausgestattet, welche unter Anwendung eines Zugmittel-Kettengetriebes manuell bedient werden.

Sie ermöglicht, den Wasserstandunterschied zu überwinden, der 2,8 m beträgt.

Parameter: Nutzlänge der Kammer – 33,88, (Gesamtlänge beträgt 76,75 m), Nutzbreite – 3,60 m. Am unteren Kopf der Schleuse wurde eine Straßenbrücke errichtet.

Busverbindung nach Allenstein - Flüge und Hotels in Allenstein / Olsztyn

Werbung - Hotels Spa & Wellnesscentrum in Ermland und Masuren

Werbung - Hotels in Ermland und Masuren