Schädelkapelle

Schädelkapelle in Czermna / Tscherbeney

einem der ältesten Dörfer des Kreises Kłodzko / Glatz befindet sich eine Grauen erweckende Sehenswürdigkeit - die Schädelkapelle, ein Sanatorium der Andacht über Leben und Tod.

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinRSS FeedPinterest

czermna kaplica850

ist das einzige Denkmal ihrer Art in Polen und eines von dreien in ganz Europa.

Die Wände dieser kleinen Barockkapelle sind mit dreitausend Menschenschädeln gefüllt, an der Decke hängen Schienbeine, im Keller, dessen Einstieg der Fremdenführer öffnet, ruhen weitere 21.000 Schädel.

Diese riesige Gruft lässt den Besucher erschauern. Jeder Schädel und jeder Knochen ist echt.

Daneben steht ein Denkmal mit der Inschrift - Den Kriegsopfern zum Gedenken und den Lebenden zur Mahnung 1914.
Diese ungewöhnliche Kapelle wurde im Jahre 1776 vom örtlichen Pfarrer Wenzel Tomaschek erbaut.

Er traf zufällig auf ein Massengrab, in welchem zehntausende menschlicher Überreste von Kriegsopfern aus dem 17. und 18. Jahrhundert sowie den Cholera-Epidemien der damaligen Zeit lagen.

Schdelkapelle_Czermna__TscherbeneyMehr als zehn Jahre lang sammelte der Pfarrer die Knochen, desinfizierte und lagerte sie.

Im Jahre 1804 wurde auf dem Altar ebenfalls der Schädel des Pfarrers selbst ausgestellt.

Öffnungszeiten:
täglich von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr

 

Busverbindung nach Breslau - Flüge und Hotels in Breslau buchen

Werbung - Hotels Spa & Wellnesscentrum in Niederschlesien

Werbung - Hotels in Niederschlesien