Region Podlachien

Region Podlachien

der Urwald von Bialowieza - im Königreich des Wisents.

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinRSS FeedPinterest

bialowieza850

Es ist das letzte natürliche Fragment eines Tieflandurwalds in Europa. Der älteste polnische Nationalpark von Bialowieza (gegründet 1932) wurde auf die Liste der Reservate der Biosphäre und des Weltnaturerbes der UNESCO gesetzt (er figuriert als einziger polnischer Nationalpark auf diesen beiden Listen).

Die Ökologen schlagen seit langem vor, den gesamten Urwald als Nationalpark gelten zu lassen (bisher steht nur ein Teil unter Naturschutz), was auf der weißrussischen Seite bereits geschehen ist. Diese Angelegenheit konnte jedoch bislang nicht gelöst werden.

Die berühmtesten Vertreter der Tierwelt von Bialowieza sind die in freier Wildbahn lebenden Wisente, Wölfe, Luchse, Elche, Wildschweine, Flussotter und Hermeline. Eine Attraktion ist auch Bialowieza - ein altes Dorf im Urwald mit Holzbohlenhäusern und einer orthodoxen Kirche.

Narew und Biebrza - polnisches Amazonien
Der nordöstliche Teil der Tiefebene von Podlasie gehört zu den schönsten und wildesten Ecken des Landes. Im Biebrza-Kessel und -Tal befindet sich das größte und am besten erhaltene natürliche Moorgebiet Europas, das auch durch die RAMSAR-Konvention erfasst wird, die die für Wasser- und Sumpfvögel besonders wichtigen Gebiete schützt. Dieses Gebiet steht ebenfalls unter dem Schutz des größten Nationalparks in Polen (59 Tsd. ha) - Biebrzanski Park Narodowy.

Als eine der wenigen ruhigen Zufluchtstätten in Polen wurde sie erst kürzlich von den Touristen entdeckt. Die hiesigen Dörfer und Städtchen mit niedriger Bebauung sind schläfrig, weit ab vom Lärm der Gegenwart entfernt.

Das Gebiet eines der letzten natürlichen, regulär überschwemmter Täler mit einem Netz sich verzweigender und wieder vereinigender, unregelmäßig verlaufender Flussbetten steht unter Naturschutz des jüngsten, erst 1996 entstandenen Narew-Nationalpark.

An der Narew kommen Haubentaucher und Rohrsänger zur Welt - Vogelarten die weltweit vom Aussterben bedroht sind. Unter den Säugetieren verdienen die flinken Flussottern und Biber Aufmerksamkeit. 

Die Gebiete um die Narew und Biebrza sind zwar in gewisser Weise eine Wildnis, sie sind jedoch nicht unerreichbar. Im Gegenteil - es mangelt hier nicht an Pensionen, Biwakplätzen und vor allem an privaten agrotouristischen Unterkünften. In diesem wasser- und sumpfreichen Gebiet gibt es trotzdem viele Wanderwege.

Busverbindung nach Białystok - Flüge und Hotels in Białystok buchen

Werbung - Hotels in Podlachien