Region Westpommern

Region Westpommern

bietet eine breit gefächerte Palette an attraktiven Kulturveranstaltungen, die einen großen Kreis verschiedener Kulturliebhaber anspricht; sowohl jene, die bei großen Open-Air-Events etwas Besonderes erleben wollen

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinRSS FeedPinterest

Szczecin850

In Westpommern bestehen rund 30 Museen und Heimatmuseen, in denen interessante Erinnerungsstücke aus der Vergangenheit ausgestellt werden. Bis heute sind viele Burgruinen erhalten geblieben, die von der frühen Anwesenheit der Menschen in diesem Gebiet Zeugnis ablegen.

Die interessantesten Objekte dieser Art befinden sich in Cedynia, Radacz und auf der Insel Wollin, auf der man alte Hunnengräber freigelegt hat.

Die Schlösser in Stettin, Bialogard, Stare Drawsko (früher Drahim) und Swidwin geben zudem Aufschluss über die Geschichte dieser Region.
Ein interessantes Zeugnis der Vermischung von Einflüssen im Grenzgebiet sind die erhaltenen Klosterkomplexe der Templer, Zisterzienser und Johanniter.

Die Liebhaber der alten Architektur finden in unserer Region sowohl romanische Elemente (im Dom von Kamien Pomorski, im Kloster in Kolbacz) als auch gotische (in der Kathedrale von Stettin, in Koszalin und Kolobrzeg), Renaissanceschlösser (Stettin, Tuczno, Szczecinek) sowie Barockresidenzen auf dem Lande (u.a. in Swierzno).

Ein besonderes und symbolträchtiges Zeugnis der Vergangenheit Westpommerns ist die Ruine der gotischen Kirche in Trzesacz aus dem 15. Jh.. Die ehemals rund zwei Kilometer von der Küste erbaute Kirche steht heute nur noch wenige Meter vom Wasser entfernt.

Busverbindung nach Stettin - Flüge und Hotels in Stettin

Campingplätze in Westpommern

Werbung - Hotels Spa & Wellnesscentrum in Westpommern

Werbung - Hotels in Stettin / Szczecin