Rathaus in Posen

Rathaus in Posen / Poznań

ist zweifellos der schönste Renaissancebau in Großpolen und einer der schönsten in ganz Polen. Die älteste Erwähnung des Rathauses stammt von 1310, der Bau wurde wahrscheinlich wenige Jahre zuvor, an der Wende vom 13. zum 14. Jahrhundert, errichtet.

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinRSS FeedPinterest

ratusz posen850

Das gotische Rathaus war ein kleines zweistöckiges Gebäude, über dem vermutlich erst Anfang des 16. Jahrhunderts der schlanke Turm errichtet wurde. Mitte des 16. Jahrhunderts wurde das alte Rathaus bei einem Stadtbrand teilweise zerstört, und der aus Lugano stammende italienische Architekt Gianbattista Quadro baute das Rathaus in westliche Richtung aus.

Auf diese Weise wurde der einsturzgefährdete gotische Turm gestützt.Bei der Erweiterung bekam das Rathaus seinen neuen Charakter im Renaissancestil, und die Fassade wurde als dreistöckige Loggia gestaltet. Über den Bögen der Arkaden im Erdgeschoß wurden Basreliefs mit  Darstellungen der Tugenden angebracht, denen die Ratsherren der Stadt folgen sollten: Geduld und Umsicht, Liebe und Gerechtigkeit, Glaube und Hoffnung sowie Mut und Mäßigung. 

Im mittleren dieser drei Türme befindet sich eine Uhr, über der jeden Tag um 12.00 Uhr zwei sich stoßende Böcklein aus Blech heraustreten.

Das erste Uhrwerk wurde schon 1551 installiert.
Der untere Teil des Turms wurde Anfang des 16. Jahrhunderts aus Ziegeln gemauert und ist ein Zeugnis der gotischen Vergangenheit des Rathauses.

Der Turmhelm dagegen mit seinem polnischen Wappenadler auf der Spitze (Höhe: 1,8 m, Spannweite: 2 m) stammt aus dem späten 18. Jahrhundert.

Der älteste Teil des Gebäudes sind die frühgotischen Kellerräume, die mit Kreuzrippengewölben gedeckt sind.

Der Große Saal - auch Saal der Wiedergeburt genannt - befindet sich im ersten Obergeschoß und ist einer der schönsten Renaissance-Innenräume in Polen.

Rathaus_posen1Sein Gewölbe stützt sich auf zwei Pfeiler und ist mit Darstellungen von Tieren, mythologischen und biblischen Gestalten, Sonne, Mond und Planeten geschmückt.

Eine der Kassetten der Decke zeigt das Stadtwappen von Posen, zu sehen sind auch die Wappen von Polen und dem Großfürstentum Litauen als konstitutiven Bestandteilen der Adelsrepublik der frühen Neuzeit, sowie von mit Polen verbundenen Königsgeschlechtern.

Im benachbarten Königssaal zieht ein mit dem Stadtwappen geschmückter Renaissancekamin die Aufmerksamkeit auf sich.

Heute ist das Rathaus der Sitz des Stadthistorischen Museums.
Quelle: poznan.pl

Busverbindung nach Posen - Flüge und Hotels in Posen buchen

Werbung - Hotels in Posen / Poznań

wloski poznan
Hotel Śródka in Posen / Poznań zu…
Hotel Stare Miasto in Posen
Hotel Stare Miasto in Posen /…
malta posen
Hotel Malta Premium in Posen /…