Jurassic Parks

In Krasiejów einer der größten Jurassic Parks Europas

der unweit von Opole (Oppeln) gelegene Ort Krasiejów (Krascheow) gilt als eine der wichtigsten paläontologischen Fundstätten Polens

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinRSS FeedPinterest

JuraPark1Besucher können sich auf eine spannende Zeitreise zurück in die Zeit des Trias begeben und einen Eindruck davon gewinnen, wie die Welt vor 200 Millionen Jahren aussah. Der neue Jurassic Park gilt als größte Touristenattraktion des Oppelner Landes.

Seit 1993 Warschauer Archäologen bahnbrechende Funde machten, kommt die Erde in Krasiejów im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr zur Ruhe. 2001 fanden die Wissenschaftler um Prof. Jerzy Dzik auf dem Gelände einer Tongrube sogar drei fast vollständig erhaltene Skelette einer bis dahin noch unbekannten Saurierart. Die nach ihrem Fundort als Silesaurus Opolensis bezeichneten Tiere gelten als eine der ältesten Sauerierarten weltweit. Die etwa 1,40 Meter großen Pflanzenfresser lebten vor mehr als 200 Millionen Jahren in der Region.

JuraPark2Prof. Dzik nannte die Tongrube den ?ersten Massenfriedhof mit einer so komplexen Ansammlung gut erhaltener großer Wirbeltiere.? Die von vielen freiwilligen Helfern unterstützten Forscher stießen auf Tausende Fundstücke, darunter Knochen verschiedener anderer Saurierarten und zahlreicher Reptilien sowie versteinerte Amphibien.

Schon im Jahre 2005 entstand in der ehemaligen Dorfschule von Krasiejów ein paläontologisches Museum mit Informationen über das Zeitalter der Dinosaurier, ein Jahr später wurde auf dem Gelände der Tongrube ein moderner paläontologischer Pavillon errichtet, in dem zahlreiche Funde zu sehen sind.

Die beiden wissenschaftlichen Ausstellungsorte werden jetzt um einen der größten Jurassic Parks in Europa ergänzt.

Rund 200 lebensgroße Modelle von etwa 70 verschiedenen Saurierarten kann man dort erstmals am 1. Juni, dem Internationalen Kindertag, besichtigen. In einem Zeittunnel erleben große und kleine Besucher die Entstehung der Erde im Schnelldurchgang und werden danach direkt in das Zeitalter des Trias katapultiert. Eine zwei Stunden lange Tour führt sie durch das Oppelner Schlesien, wie es aller Wahrscheinlichkeit nach vor rund 200 Millionen Jahren aussah. Auf der anderthalb Kilometer langen Trasse begegnen den Besuchern lebensnahe Nachbildungen des ?Silesaurus Opolensis?, verschiedener anderer Dinosaurierarten und Flugssaurier.

Ein Erlebnis für alle Sinne verspricht der Besuch im 5D-Kino des Parks zu werden. Die hier angebotenen Filme faszinieren nicht nur durch ihre optische Dreidimensionalität. Auch Geruchs- und Tastsinn der Besucher werden voll in Anspruch genommen. Wer danach noch unternehmungslustig ist, kann den Vergnügungspark mit interaktiven Spielen, Simulatoren und Achterbahn sowie einem 3.000 qm großen Dino-Spielplatz für die Kleinsten besuchen.

JuraPark3

Informationen:
Krasiejów liegt etwa 20 km östlich von Opole, nahe der Kreisstadt Ozimek. Autofahrer aus Deutschland benutzten die Autobahn A 4 bis zur Abfahrt Opole. Der neue JuraPark Krasiejów hat ab 1. Juni täglich geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 18 Złoty (umgerechnet 4,50 Euro), für Kinder bis 12 Jahre und Rentner 14 Złoty. Kinder bis 4 Jahre haben freien Eintritt, eine Familienkarte für Eltern und zwei Kinder kostet 56 Złoty. Unweit des Ausstellungsgeländes befindet sich der Turawa-See, ein beliebtes Naherholungsgebiet im Oppelner Land. Dort sowie in der Woiwodschaftsstadt Opole gibt es zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten. Informationen zum JuraPark: www.juraparkkrasiejow.pl 

Busverbindung nach Oppeln - Flüge und Hotels in Oppeln buchen

Werbung - Hotels in Oppeln / Opole