Rechtstädtisches Rathaus

Rechtstädtisches Rathaus - Danzig / Gdańsk

Rathaus steht am Langen Markt in Danzig im Stadtteil Rechtstadt, der älter und zentraler gelegen ist als die neuere Danziger Altstadt mit dem dortigen Altstädtisches Rathaus.

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinRSS FeedPinterest

ratusz850

Um die Wende des 13. zum 14. Jahrhundert entstand bereits ein Vorläuferbau als Hansekontor, der 1327 auf dem heutigen Grundriss neu erbaut wurde. Der Rathausturm wurde von 1486 bis 1488 von Heinrich Hetzel errichtet.

Nach einem Brand 1556 wurde das ursprünglich gotische Rathaus im Stil des Manierismus umgebaut und der Rathausturm erhielt einen neuen Turmhelm, der 1561 mit einer vergoldeten Statue des Königs Sigismund II. August als Wetterfahne geschmückt wurde.

Der filigrane Turm beherbergt außerdem ein Uhrwerk mit 14stimmigem Carillon, das von 1559 bis 1562 von Johann Moor aus 's-Hertogenbosch geschaffen wurde. Vom 81 Meter hohen Turm bietet sich einen weiter Blick auf die Stadt. Der Baumeister Hans Kramer kam etwa 1565 aus Dresden nach Danzig.

Die heutige Innenausstattung wurde um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert geschaffen und galt schon zu ihrer Entstehungszeit als eine der schönsten ihrer Art. Viele berühmte Künstler, Baumeister und Schmiede waren derzeit an den prachtvollen Bauten in Danzig beteiligt, so z.B. Wolff Sporer, Valentin Trost, Ambrosius Kleppisch, Lonhardt Diele, Adam Reißig, Leonhardt Schulz, Andreas Stange, Jacob Apotheker, Baumeister Hans Strakowski und sein Sohn Georg, Meister Simon Sperling usw. Interessant ist der Rote Saal von 1593 - 1608 mit einer Decke von 25 Gemälden von Isaak van der Blocke, eingefasst in Schnitzereien von Abraham Hochreuter.

Busverbindung nach Danzig - Flüge und Hotels in Danzig buchen

Werbung - Hotels Spa & Wellnesscentrum in Pommern

Werbung - Hotels in Danzig / Gdańsk