Gdingen / Gdynia

Gdingen / Gdynia

ist der jüngste Teil der Dreistadt. Diese moderne Hafenstadt ist am Anfang des XX. Jahrhunderts als das polnische Fenster zur Welt entstanden, um Polen den Zugang zur Ostsee zu sichern.

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinRSS FeedPinterest

Gdynia850

Der Meerescharakter dieser Stadt ist hier sehr deutlich zu sehen.

Gdynia ist auch als eine Stadt bekannt, die sehr freundlich gegenüber eigene Einwohner ist.
In dem kulturellen Angebot Gdynias findet jeder etwas für sich.

Theaterliebhaber können die Vorstellungen im Musiktheater und im Stadttheater mit der Sommerbühne auf dem Strand genießen. Jedes Jahr, im Herbst, findet in Gdynia, im Musiktheater, ein Filmfestival statt, ein Fest der polnischen Filmkunst mit einer 30-jährigen Tradition.

Die Stadt ist auch dank zahlreichen Musikveranstaltungen bekannt, wie Gdynia Summer Jazz Days Festival und Open-er Festival, die von Tausenden von Fans besucht werden. Seglerlieder werden hier auch gerne gesungen, es gibt viele Stellen in der Stadt, wo man die live hören kann.

Seit der ersten urkundlichen Erwähnung 1253 bis in das beginnende 20. Jahrhundert hinein war Gdingen ein Dorf, das im Wesentlichen vom Fischfang lebte. Gdingen gehörte zwischen 1309 und 1466 zum Deutschen Orden, danach zu Polen.

Mit der ersten polnischen Teilung 1772 fiel es an Preußen und wurde nach dem Ende des Ersten Weltkrieges Polen im Jahre 1920 zugesprochen.

Busverbindung nach Danzig - Flüge und Hotels in Danzig buchen

Werbung - Hotels Spa & Wellnesscentrum in Pommern

Werbung - Hotels in Pommern