Schloss Bydlin

Schloss Bydlin

Es wurde wie die Mehrheit der Wachtstuben im XIV Jahrhundert entstanden. Es wurde auf dem Hügel, der mit den Sümpfen eingeschlossen ist, aufgebaut.

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinRSS FeedPinterest

Bydlin1Das Schloss bestand aus dem todsicheren Gebäude, das eine Form des Rechteckes hatte. Zu diesem Gebäude wurde die Mauer mit dem Turm angebaut. Das Ganze wurde von dem Festungsgraben und von den stein-erdlichen Eindämmungen eingeschlossen.

Das Hauptgebäude bestand aus drei Stockwerken wahrscheinlich.
Das Schloss gehörte im XIV Jahrhundert zu dem unehelichen Sohn des Königs Karl den Großen. In den späteren Jahren hat die Familie Boner den Bau der katholischen Kirche in die arianische Gemeinde verwandelt.

Aber ein paar Jahre später befand sich die katholische Kirche hier noch einmal. Im Jahre 1655 wurde die Kirche von den schwedischen Truppen zerstört. Sie wurde erst 100 Jahre später aufgebaut.

Endgültig wurde die Kirche am Ende des XVII Jahrhunderts verlassen. Seit dieser Zeit war das, man kann so sagen, eine Ruine. Die Mauer wurde abgebaut und der Erste Weltkrieg hatte einen großen Einfluss darauf, dass diese Kirche heutzutage so aussieht.

Busverbindung nach Krakau - Flüge und Hotels in Krakau buchen

Werbung - Hotels in Kleinpolen