Dominikanermarkt in Danzig / Gdańsk

Dominikanermarkt in Danzig / Gdańsk

Die Tradition des Dominikanermarkts hat ihren Ursprung im. 13. Jahrhundert.

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinRSS FeedPinterest

Dominikanermarkt_in_Danzig1Der Dominikanermarkt ist die größte in Polen und eine der größten in Europa Freilichtveranstaltungen mit einem Handels- und Kulturcharakter.

Jedes Jahr bauen über 1200 Händler, Künstler, Handwerker und Sammler ihre Stände im historischen Zentrum der Stadt auf.
Die Tradition des Dominikanermarkts hat ihren Ursprung im. 13. Jahrhundert.

Immer am letzten Samstag kamen Kaufleute aus Deutschland, Frankreich, England sogar Spanien und Portugal nach Danzig. In den Hafen liefen über 400 Schiffe ein, beladen mit französischem und spanischem Wein, Seide, Konfitüren, portugiesischen Gewürzen, Zinn, und englischem Tuch. Von weltweit zogen Artisten, Akrobaten, Gaukler und Schauspielertruppen.

Heute ist der Jahrmarkt auch eine große Attraktion für Touristen und Einwohner der Stadt.

Er vereinigt den Markt mit einem reichen Programm von Kultur- und Sportveranstaltungen. Der Kalender umfasst ein breites Angebot von Festspielen, Konzerten und Gewinnspielen.

Drei Augustwochen hindurch regieren Neptun, Hermes und apollinische Musen unbeschränkt die Stadt. Es wimmelt von Verkaufsständen und Schauspielergruppen.

Dominikanermarkt_in_Danzig2Man hört alte Shantys und Zigeunerromanzen, Musik des alten Danzigs und reizvolle Leierkästen.

Der Geruch von überseeischen Leckerbissen mischt sich mit dem Duft von süßen Kuchen und einheimischem Brot.
Der Schwung des Danziger Jahrmarkts lässt sich mit solchen bekannten europäischen Veranstaltungen vergleichen wie das Oktoberfest in München oder der Weihnachtsmarkt in Hamburg.

Quelle: gdansk.pl,
Foto: mtgsa.pl

Busverbindung nach Danzig - Flüge und Hotels in Danzig buchen

Werbung - Hotels in Danzig / Gdańsk