Burg Sarkewitte / Sorkwity

Burg Sarkewitte / Sorkwity

das Dorf Sarkewite wurde in 1379 durch den Hochmeister des Deutschen Ordens Winrich von Kniprode gegründet. Der Name entstand wahrscheinlich durch die Verbindung der preußischen Wörter: „sargas" – Wächter und „wite" – Ort.

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinRSS FeedPinterest

sorfwity850

Die Lage zwischen den Seen hatte eine strategische Bedeutung, daher wurde hier durch Prußen aus dem Stamm der Galinder eine Wachanlage errichtet. Die nächste wurde an ihrer Stelle durch Deutschordensritter gebaut. Die Spuren der Siedlung reichen aber in die Bronzezeit und in römischen Zeiten zurück.

In den Jahren 1593-1607 wurde im Dorf eine barocke Kirche gebaut. Mehrmals umgebaut, bekam sie inzwischen einen pseudogotischen Turm und ist heutzutage Sitz der letzten dörflichen lutherischen Pfarrgemeinde in Masuren.

Vor der Kirche steht ein Obelisk zu Ehren des in Sorkwity geborenen Johannes Goercke, der in der preußischen Armee das Sanitätswesen organisierte.

Die zentrale Attraktion in Sorkwity ist ein herrliches Schloss, das im neugotischen Stil (1850-56) gebaut wurde und an mittelalterliche Bauwerke erinnert. An das Schloss grenzt eine große Parkanlage mit exotischen Baumarten, wie Ginkgo.

In Sorkwity beginnt am Fluss Krutynia die Wasserroute für Kajakliebhaber, die für eine der schönsten in Europa gehalten wird.

 

Busverbindung nach Allenstein - Flüge und Hotels in Allenstein / Olsztyn

Werbung - Hotels in Ermland und Masuren